Das Wildgehege „Wolfspark“

Noch heute gibt es Wölfe in Cavembourg. Zur Erinnerung wurde 1972 am 100. Jahrestag des „Wolfstiers von Cavembourg“ ein Wildgehege unterhalb der Ruine Heinrichsburg errichtet. Es beherbergt die Verwandten des „Wolftieres“: Den Eurasischen Wolf (Canis lupus).

Das Wildgehege „Wolfspark“ 1
Foto: Canis lupus im Wolfspark

Auf einer dicht bewaldeten Fläche von 3 Hektar kann man hier auch Rot- und Schwarzwild erleben und es gibt ein Gehege mit Steinböcken.

Das Wildgehege „Wolfspark“ 2
Foto: Rothirsche imWolfspark
Das Wildgehege „Wolfspark“ 3
Foto: Alpen-Steinbock im Wolfspark

Die Tiere lassen sich gut von der Ruine aus beobachten.

Das Wildgehege „Wolfspark“ 4
Foto: Wildschweine unterhalb der Ruine
Das Wildgehege „Wolfspark“ 5
Foto: Eichhörnchen im Wolfspark

Ruine Heinrichsburg und das Wildgehege haben täglich von 9 – 18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Fortsetzung folgt: Das Wolfstier von Cavembourg Teil 3: Die Jagd nach dem Untier

Ein Kommentar zu “Das Wildgehege „Wolfspark“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: