Nachtrag #1: Die „Klöbensieler Seerüben-Attacke“

Aus dem Schiffstagebuch seiner Majestät Unterseeboot U-13 „Seerübe“:

13. April 1912: Haben den Hafen von Klöbensiel verlassen und sind zur Erprobungsfahrt in den Nordatlantik ausgelaufen.
14. April 1912: Zur Feier des Sonntags Grog ausgegeben und ein dreifaches Hurra auf den Kaiser rufen lassen, Verweis für den Smut Kuddl Krummholz ausgesprochen, da der Kerl dem Grog zu sehr zugesprochen hat und versehentlich den Auslöser für die Torpedos gezogen hat…
15. April 1912: Englischer Passagierdampfer feuert Notsignal, angeblich mit Eisberg kollidiert.

Originalauszug aus dem Schiffstagebuch

Fortsetzung folgt: Nachtrag #2: Die umstrittene Seerüben-Theorie

Ein Kommentar zu “Nachtrag #1: Die „Klöbensieler Seerüben-Attacke“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: