Wo ist das OVNIC?

Noch immer war das OVNIC verschollen. Seit der Festsetzung der Pollet-Bande 1906 gab es Hinweise, daß sich das extraterrestrische Fluggerät in Haasenstadt, der Hauptstadt Latverias, befände. Offizielle Bestätigungen blieben aber aus, diplomatische Bemühungen liefen ins Leere. 1925 wird darum die „Monarchistischen Organisation Staatlicher Suche und Agitation Cavembourgs“ (MOSSAC) gegründet – der cavembourgische Geheimdienst. Wichtigstes Aufgabe: Die Suche nach dem im Jahr 1900 entwendeten und verschollenen Fluggerät. Chef des neuen Geheimdienstes wird Hemann Merker, Kriegsheld aus dem Weltkrieg und General der Königlichen Garde. 
1930 kehrt Victor von Doom an die Staatsspitze Latverias zurück. Für den Geheimdienst bietet sich die Gelegenheit zu den Feierlichkeiten seiner Wiedereinsetzung als latverischer Präsident, im Schlepptau der königlichen Abordnung, Agenten in das Land einzuschleusen.

In der Tageszeitung „Der bebilderte Monarch“ erschien am 31.3.1930 eine Titelgeschichte zum Staatsbesuch Siegfriedes in Latveria und ein paar Hintergrundinformationen:


Königin Siegfriede auf Staatsbesuch in Latveria
Ihro Majestät Königin Siegfriede befindet sich auf dem Weg nach Latveria! Der neue latverische Staatspräsident Viktor von Doom hat zur feierlichen Amtseinführung geladen. „Es ist mir eine Ehre an den Feierlichkeiten teilzuhaben“ betonte die Königin vor ihrer Abfahrt „zumal schon seit vielen Jahrezehnten eine Verbindung und Freundschaft unserer beider Länder bestehet.“ Der königliche Zug verließ gestern um 8 Uhr 45 den Bahnhof Neue Burg. An Bord waren auch Vertreter der Wirtschaft und Unternehmer und das offizielle Staatsgefolge. Zu ihnen gehört Diplomat Peter Mägdefrau, der als Geheimrat und Botschafter Cavembourgs fungieren soll. Eine neue Botschaft Cavembourgs soll ebenso eingeweiht werden. Die erste diplomatische Vertretung Cavembourgs auf dem Balkan.

Bildunterschrift: Die Königin bei ihrem Abschiede am Bf Neue Burg. Auf ein herzliches Wiedersehen verabschiedet sich Gräfin Karla H. von Roco. Sie wird ihre Pflicht als Statthalterin der Krone wie immer treu und fürsorglich nachkommen. 

Warum Latveria?
Unser schönes Königreich beliebt bei unseren Nachbarn, bei den Großen und den Kleinen, gerne gesehen in Frankreich und im Deutschen Reiche, die Engländer sind uns wohlgesonnen und selbst in Japan empfängt man die Cavembourger gern. Warum nun Latveria? Ein Land mit ungewissem Schicksal, in der Hand eines Despoten, geschüttelt von den Zeitläufte der Geschichte. 
Der neue, alte Präsident Viktor von Doom war mit König Karl befreundet, kam zum Staatsbesuche im Jahr 1905. Ein Hühne von Gestalt, lastete auf ihm stets das Gerüchte dem O.V.N.I.C. habhaft geworden zu sein. Wird unsere Majestät diese Gerüchte aus der Welt schaffen können und es zur Sprache hervorbringen?
Wissenswertes über Latveria folgt auf Seite 12.

Außerdem noch auf der Titelseite: 

Deutschland: Heinrich Brünig wird Reichskanzler 
Nach dem Rücktritt des Hermann Müller (SPD) und seines Kabinetts, beauftragte der Reichspräsident Hindenburg den Zentrumspolitiker Brüning mit der Regierungsbildung. Die Ernennung Brünings zum Reichskanzler im Deutschen Reiche kommt nicht ganz unerwartet. Er gilt als Favorit der Konservativen.

Britisch-Indien: Mohandas Gandhi beendet Salzmarsch
Der politische und geistige Führer der indischen Unabhängigkeitsbewegung Mohandas Gandhi beendete seinen am 12. März begonnenen Salzmarsch. Er will mit diesem Marsch auf die Ungerechtigkeit des britischen Salzmonopols aufmerksam machen und die Landbevölkerung aufrufen, ihr Salz selbst herzustellen. Es ist für das Kochen von Reis von Nöten.

Auf Seite 12 folgen Hinterghrundinformationen zu Latveria:

Latveria: Unbekannter Freund
Latveria befindet sich auf dem Balkan zwischen den Ländern Ungarn, Serbien, Rumänien und dem Lande Symkaria – Siehe Karte. Im Norden ist Latveria vom Karpaten-Gebirge umschlossen und im Süden von der Malhela Gebirgskette. Somit war und ist Latveria immer sehr abgeschottet gewesen von seinen Nachbarländern. Viktor von Doom hat sein Land immer vor globalen Beziehungen isoliert. Bis auf Cavembourg pflegt es kaum diplomatische Beziehungen zu anderen Ländern. Obwohl Doom bereits einige male entthront werden konnte, schaffte er es immer wieder sich seinen Herrschersitz zurück zu holen. Ein großer Teil der Bevölkerung besteht aus Sinti und Roma, dessen Wohlergehen Dr. Doom aufgrund seiner Herkunft besonders am Herzen liegt. Aufgrund seines technologischen Forschritts und seiner Unabhängigkeit von dem Rest der Welt zählt Latveria zu einer der Supermächte der Welt. Die Nation wurde von sogenannten „Guardian Robots“ beschützt, welche von Doom höchstpersönlich entwickelte. Die Hauptstadt von Latveria ist Haasenstadt, welche sich nördlich vom Kline-Fluß befindet und zur Feier seiner Rückkehr in Doomstadt umbenannt wird. Das administrative Zentrum ist die Burg Doom.
Einwohnerzahl: 500 000

Zeitungsbild:

Bildunterschrift: Der Herrscher Viktor von Doom vor seinem Herrschersitz in der Doomburg. 

Weiterer Artikel:

Türkei: Konstantinopel heißt jetzt Istanbul
Zuerst Byzanz, dann Konstantinopel – Die Kaiserstadt – und nun Istanbul. Am 28. März diesen Jahres hat Mustafa Kemal Atattürk, Vater der modernen Türkei, Konstantinopel in Istanbul umbenannt. Die türkische Metropole ist die bevölkerungsreichste Stadt in der Türkei. Sie erstreckt sich auf beiden Seiten der Meerenge zwischen Mittelmeer und Schwarzem Meer, dem Bosborus. Die unter dem Namen Kalchdon und Byzantion erbaute Metropole kann auf eine 2600ährige Geschichte zurückblicken, in der sie drei großen Weltreichen als Hauptstadt diente. Die Achitektur vereint Elemente der Griechen, Römer, Byzantiner, Osmanen und Türken miteinander zu einem Stadtbild. 

Fortsetzung folgt: Im Auftrag ihrer Majestät – Geheimagent James Steam: BR 007 jagt Dr. Doom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: